Logo

Navigator
Email Suchen
Startseite Sitemap
 
Dornberg: Anno 1807 - Napoleon

Allgemeines

Bürgerinformationen

Freizeit und Sport

News und Wetter, Aktuelles vom Tage

Ostwestfalen-Lippe (Regierungsbezirk Detmold)

Rathaus
Bildung
Bedeutende Personen
Stadtchronik
Patenstädte
Soziales
Stadtteile
Brackwede
Dornberg
Bilder
Flächenveränderungen
Geschichte
Kirchen
Statistik
Veranstaltungen
Wappen
Gadderbaum
Heepen
Jöllenbeck
Mitte
Schildesche
Senne
Sennestadt
Stieghorst
Statistiken

Verkehr

Wirtschaft

Stadtplan

Bücher

Hotels in Bielefeld
 

Werbung
 

Amazon Box
Stefan Meyer
Kinetik chemischer Reaktionen von Polyelektrolyten. Ni(II)-Komplexierung und Protonierung von Poly(methacrylsäure)
Jetzt bestellen...
 

Werbung

Dornberg: Anno 1807 - Napoleon

Impressum/Datenschutzhinweis - © 1997 - 2017 Dieter Gerth

1807 mußte Preußen im Tilsiter Frieden alle Gebiete westlich der Elbe an Napoleon abgetreten, der diese und die anderer deutscher Fürsten, die nicht mit ihm verbündet waren, in zwei neuen Staaten zwischen Rhein und Elbe zusammenfaßte: dem Großherzogtum Berg, das vom Rhein bis Gütersloh reichte, und dem wesentlich größeren Königreich Westphalen, das sich von Osnabrück bis zur Elbe erstreckte und seinen Namen eigentlich zu unrecht trug, da es nur zu einem Bruchteil seiner Fläche aus alten westfälischen Gebieten bestand.

Das Königreich, zu dem auch Minden-Ravensberg gehörte, wurde nach französischem Vorbild in 8 Departements, diese jeweils in 3 bis 4 Districte, diese wiederum in Cantone und diese schließlich in Municipalitäten eingeteilt. Das Departement entspricht etwa dem Preußischen Regierungsbezirk und der ihm vorstehende Präfekt dem späteren Regierungspräsidenten. Die Districte - andernorts auch Arrondissements genannt - entsprechen etwa den Landkreisen, und die ihnen vorstehenden Unterpräfekten hatten eine ähnliche Stellung wie die preußischen Landräte der ersten Zeit: Sie waren Außendienstbeamte der vorgesetzten Behörde, denen die Aufsicht und Kontrolle in einem bestimmten Dienstbezirk oblag.

Das Fürstentum Minden war zum District Minden, die Grafschaft Ravensberg zum District Bielefeld geworden, beide mit nur geringfügigen Korrekturen. Sie gehörten zum Departement der Weser, dessen Präfekt, ein Herr Delius, in Osnabrück saß.

Die Cantone sollten nach der Verfassung des Königreichs eigentlich keine Verwaltungs- sondern Gerichtsbezirke des Friedensgerichtes und die Municipalität die dritte und unterste Verwaltungsebene sein. Bei der Einteilung des Königreiches durch das Dicret vom 24.12.1807 hatte man aber offenbar die unterschiedlichen Siedlungs- und Kommunalstrukturen nicht bedacht und in den Streusiedlungsgebieten mangels Ortskenntnis etwas die Orientierung verloren: Im District Bielefeld entstanden 14 Cantone mit 121 Municipalitäten und einigen äußerst unzweckmäßigen Grenzen. In den anderen Districten des Weser-Departements war es ähnlich. Deshalb erging am 28. April 1808 ein weiteres Decret, "welches eine neue Territorial-Einteilungen des Weser Departements enthält" und den District in nur noch 11 Cantone einteilte, deren Namen nicht neu sind: Bielefeld, Herford, Enger, Brackwede, Schildesche, Heepen, Werther, Halle, Versmold und Vlotho. Es sind im wesentlichen die ravensbergischen Vogteien. Aber während die Cantone in den drei anderen Districten des Weser-Departements nur  noch aus je einer Municipalität bestanden, sollten die Cantone des Districts Bielefeld - mit Ausnahme der Städte Bielefeld und Herford - je zwei Municipalitäten enthalten. Deren Abgrenzung wurde durch ein weiteres Decret vom 18. Mai 1808 festgelegt. Ergebnis: Jöllenbeck gehörte zu Dornberg, und beide bildeten die zweite Municipalität der Cantons Werther.

Zurück